Der „Frauen-Check-Test“ 3 [2015]

Als Mensch fühlt er sich recht komplett –
als Mann hat er ein Handycap.
Was fehlt, das weiß er ganz genau,
ist nicht nur irgendeine Frau.

Nicht diese, jene, auf die Schnelle –
nein, die eine, die Spezielle!
Doch fragt er sich ganz unumwunden,
wurde sie bereits erfunden?

Und wenn sie schon erfunden ist,
wie sie dann zu finden ist?
Der erste Schritt: Ein Manifest!
Der „Spezielle-Frau’n-Check-Test“!

Die Optik, klar, wie immer wichtig,
doch ticken auch Herz und Birne richtig?
Viel‘ Mütter haben schöne Töchter –
doch welche von den vielen möcht‘ er?

– Da hinten, diese süße, kleine?
– Nein, lieber bleibe ich alleine!
– Da, siehst du sie, diese Brünette?
– Ach, wenn sie was zu sagen hätte!

– Oder dort, da, die Blondine?
– Mmh, die wär‘ schon meine Schiene!
[- Nein, die ist nicht meine Schiene!]
– Oder die ergrauten Frauen?
– Auch ganz nett, anzuschauen!

[- Oder hier, die Frau in Henna?
– Nein, die hat zu viele Männer!]

Der Abend sich dem Ende neigt,
die Frau’n hab’n ihren Test vergeigt,
so bleibe ich heute alleine –
Ohn‘ Frau – und der Probleme keine…

…Oder? – Ich dachte schon, ich packs dann mal,
heut abend keine Damenwahl,
ich zögerte und blieb kurz steh’n,
und sah mich nochmal um im Geh’n…

…Ich traute meinen Augen kaum,
sah dein Gesicht in diesem Raum,
dein Blick ins Herz mich magisch traf,
seither raubst du mir den Schlaf…!

Doch bin ich mitten im Erwachen,
will schöne Dinge mit dir machen –
auch wenn’s die Ewigkeit nicht gibt,
bin ich jetzt grad in dich verliebt!

So lass uns gehen Hand in Hand,
eine Strecke, ohne Eile
ziehen auf und ab durchs Land –
bis ich sage: „Ach, verweile…!

…Doch, du bist so schön…!“ –
Dann ist’s um dich und mich gescheh’n…

* * *